Visionen

Anfang 1980er Jahre hatte Bill Gates die Vision, dass eines Tages auf jedem Schreibtisch und in jedem Zuhause ein Computer stehen wird. Was damals völlig absurd klang, ist heute Realität.

 

Neuere Visionen sind, dass das Eigenheim via SmartPhone, Tablet oder Sprachsteuerung bedient werden kann oder im Optimalfall selbständig Dinge erledigt: Das sogenannte Smart Home.

Mittlerweile ist in fast jedem elektrischen Verbraucher im Haushalt ein kleiner Computer intergiert, welcher eine bestimmte Aufgabe zu erledigen hat. Sei es die Waschmaschine, der Geschirrspüler, die Musikanlage, der Fernseher, die Heizung oder der Klassiker: das Mobiltelefon. Diese Geräte lassen sich alle vernetzen, um so das optimale Zusammenspiel zu erzeugen. Von einfachen Beispielen, wie die Beleuchtung und Storen mit dem SmartPhone bedienen zu können. Oder dass alle Lichter auslöschen, sobald alle Bewohner den Haushalt verlassen haben, oder die Musik automatisch einschaltet, sobald jemand wieder das Haus betritt. Vielleicht sogar, dass die Lieblingsmusik der entpsrechenden Person abgespielt wird, sobald sie zuhause ankommt.

Man kann aber auch praktischere Dinge automatisieren, wie dass beispielsweise die produzierende Solaranlage auf dem Dach des Hauses erst Strom an das EW liefert, sobald der Boiler, Akku und das E-Auto geladen sind. Oder aber auch eine Anwesenheit zu simulieren, um allfällige Eindringlinge zu verwirren und abzuschrecken. Oder aber auch, anhand der nationalen Wettervorhersage für die nächsten paar Tage automatisch zu entscheiden, ob die Heizung jetzt eingeschaltet werden soll oder nicht; oder vielleicht sogar automatisch auf die Kühlfunktion umschalten soll.

 

All solche Dinge sind mit KNX möglich. Obwohl dieser Standard mittlerweile schon mehr als 30Jahre alt ist, lässt es sich problemlos mit den neusten Technologien (IoT) kombinieren. Man könnte sagen, trotz seines Alters, ist KNX so jung wie nie! Denn mit diesen neuen Technologien eröffnen sich wieder ganz neue Welten. So lassen sich auch 20 Jahre alte KNX Installationen mit relativ wenig Aufwand in ein Smart Home umwandeln, ohne dabei die Stabilität des bewährten Bus-Systems zu verlieren.

 

Leutech Systemintegration GmbH kann Sie dabei beraten und auch in jeglichen Punkten unterstützen. Sei es mit der Planung eines KNX-Gebäudes und welche Komponenten am besten geeignet sind, mit der Umsetzung, sowie der Vernetzung und Integration weiterer KNX- oder aber auch KNX-unabhängigen Geräte. Diese breite Bandbreite an Möglichkeiten stellt sich durch die über 20jährige Erfahrung im KNX-Umfeld und Steuerungstechnik von Martin und mehr als 10jährigen Erfahrung im IT-Umfeld von Dominik Leuenberger zusammen.

Leutech Systemintegration GmbH

Brunnackerweg 10

3367 Thörigen / BE

+41 62 961 97 70

+41 79 218 13 30